Gewerbegebiet Hormersdorf - Informativer Ortstermin in Brunn – konstruktive Vorschläge durch offene Bürgerbeteiligung

Informativer Ortstermin in Brunn 2

Eine Delegation aus Verwaltung, Marktratsmitglieder, Bürgern und den beteiligten Investoren am möglichen Gewerbegebiet Hormersdorf trafen sich in Brunn an einem Gewerbegebiet an der Autobahn A3 (Nähe der Ausfahrt Laaber in der Oberpfalz). Vorab wurde der Termin per Amtstafel und Homepage des Marktes Schnaittach öffentlich bekannt gegeben und somit war Jedem eine Teilnahme (nach Anmeldung) möglich. Die Beteiligung war mit insgesamt rund 20 Teilnehmern und dem Investorenteam sehr gut – sind es doch über 80km Anfahrt bis Brunn. Das dort vor eineinhalb Jahren gebaute Gewerbegebiet könnte quasi „Modell stehen“ für das geplante Areal im Ortsteil Hormersdorf: es entstand ebenfalls auf der grünen Wiese, ist in vergleichbarer fast identischer Größe geplant, es hat eine Tankstelle und bietet hochwertige Gewerbeflächen. Auch die Anbindung an die Autobahn und die Lage, des mit einigen Hundert Meter entfernten Ortes Brunn, ist mit der Situation Hormersdorf sehr gut vergleichbar. Daher wurde der Termin auch vor derGrossansicht in neuem Fenster: Informativer Ortstermin in Brunn 1 Entwurfsvorstellung und dann Entwurfsannahme im Gremium gewählt, denn so können hilfreiche Änderungen gleich durch den städteplanerisch tätigen Architekten eingearbeitet werden. Die Begehung startete an der Tankstelle und es wurde durch einen Vertreter des Tankstellenkonzerns die aktuelle Lage auf dem Sektor „Treibstoffe“ incl. eines Schwenks zu alternativen Treibstoffen wie Wasserstoff und LNG-Gas erklärt. Auch das Modell, wie man dem LKW-Verkehr das Tanken und Pausieren anbietet, aber keine Zeichen für die Übernachtung sendet, kam mehrfach zur Diskussion. Es wurden auch negativ Beispiele genannt – wenn Einzelhandel oder Fastfood mit Werbung lockt, wird dem Trucker nicht Pause sondern auch Übernachten signalisiert. Dies möchte man in Hormersdorf aber auch in Brunn vermeiden. Hierzu wurde auch am Eingang des Gewerbegebietes eine Halteverbotszone markiert, somit könnten alle Fahrzeuge welche außerhalb der Markierungen Parken mit „Tickets“ verwarnt werden. Nach dem Rundgang mit Einsicht in den dortigen Bebauungsplan und dem Blick auf die Oberflächenentwässerung schloß der Rundgang in der Verkaufszone mit einem Abschlussgespräch. Hier konnten auch nochmal die Fragen der Ortssprecherin und der anwesenden Bürger im kleinen Kreis unter den Räten oder mit den Investoren besprochen werden. Am kleinen Tisch kam dann auch die wichtige Transparenz und Grossansicht in neuem Fenster: Informativer Ortstermin in Brunn 3Aufklärung zur Sprache. Es entstand der deutliche Eindruck, dass die Information einige Ängste deutlich verringert hat. Somit konnte aus einigen konträren und damit gegenläufigen Positionen eventuell mögliche Kompromisse erarbeitet werden. Die Angst vor zu vielen Stellplätzen für LKW konnte bereits vor Ort genommen werden – die Anwesenden wollen definitiv nicht mehr LKW Stellplätze wie vor Ort gesehen (Brunn hat davon fünf). Die Details werden nun in der Verwaltung eingearbeitet und kommen in den Bau-Ausschuss zur Beratung. Dies wird aber nicht mehr im Juli sein, da die Feinplanung mit den umsetzbaren Argumenten/Wünschen von der Begehung und der Bürgerinfo in Hormersdorf vom Juni noch Zeit benötigt.

drucken nach oben